Mitfahren im TeamD

Das TeamD trifft sich jeden Mittwoch Abend um 19:00 Uhr im Grafenberger Wald für eine Ausfahrt. Aufgeteilt auf 3 Gruppen mit unterschiedlichem Leistungsanspruch stürzen wir uns auf die schönsten Strecken unseres Hausreviers und treffen uns anschließend für ein gemeinsames Bier.

Möchtest Du auch mitfahren? Schreibe eine Mail an mitfahren.teamd@dav-duesseldorf.de und schreibe uns, wer Du bist. Dann bekomsmt Du einen Terminvorschlag für eine Schnuppertour mit Daniel und Moritz, die Dir alle wichtigen Infos zum TeamD mit auf den Weg geben und Dich für eine der drei Gruppen einteilen: Bike- und Ausrüstungscheck, Minimalanforderung für eine Lichtanlage für die dunkle Zeit des Jahres, allg. Verhaltensweisen und Trail-Rules der DIMB e.V. und alles, was uns für unsere gemeinsame Zeit auf dem Bike wichtig ist. Solltest Du dann nach den ersten drei Ausfahrten regelmäßig mitfahren wollten, musst Du Mitglied im DAV sein.

Bis Bald im Wald - Wir freuen uns auf Dich!

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Der Sommer ist abgeschlossen.




Und das ist er offiziell seit dem TeamD-Wochenende in der Eifel vom 15. bis 17. Oktober. Passend zumAnlass hat sich das Wetter präsentiert: Regen, Nebel, um die 10° C: Willkommen Herbst! Doch von solchen Äußerlichkeiten lässt sich ein TeamD nicht beeindrucken; im Gegenteil, die inneren Werte zählen. Und da zählten wir mit 13 fast doppelt so viele Teilnehmer wie zum ersten Eifelwochenende im Mai; Mit Babs hatten wir sogar eine Frau mit an Bord, die sich inmitten des „echt netten Männerhaufens“ wohlfühlte (Sonderapplaus für Babs!). Viel Wert war auch das Fahrtechniktraining mit Gilbert Cremer, der uns ein Stück weiter zur perfekten Bikebeherrschung begleitete. Selbst Olli fand Gefallen an dieser „Spielerei“. Er fragte sich aber „Sind wir zu gut?!“ Gefallen hat uns allen, dass wir in der Eifelhütte dieses Mal nicht auf eine 40köpfige Konfirmandengruppe trafen, sondern auf drei Holländer mit erlesenem Musikgeschmack!

Es war also (wieder einmal) naß, kalt, feucht, dreckig und ungemütlich, aber es braucht schon mehr, um die gute Laune im TeamD zu verderben. Mit dem sehr leckeren Essen und dem gemütlichen Beisammen-Hocken fühlte sich das Wochenende wie ein kleiner Urlaub an. Wie Peter richtig bemerkte, braucht man keinen Alpencross, um ein Abenteuer zu erleben; das Abenteuer hat man mit dem TeamD – überall! Und egal was passiert, es ist niemals der Bogen...

 


Olli hatte Riesenspaß auf Riesenrädern und war von seinem 29er-Testbike (Specialized Epic Comp) voll begeistert. Überhaupt hatten die 29er die Nasen und Stollen vorn. Das Toureenguiding übernahmen Olli und Andi. Die beiden waren auch erste in der Eifel und begannen das Wochenende mit einem sehr geilen Felsenweg-Nightride.

Am Samstag folgte dann eine schöne (nasse) Herbsttour in zwei Gruppen mit gut verteilter Leistungsstärke durch das tolle Kalltal nach Rurberg mit Kaffee und Kuchen bei “Sandy und Mandy”. Direkt am Anschluss an die leckere Kuchenschlacht im triefenden Schlammoutfit und zufriedenen dreckgesprenckelten Gesichtern bot sich Babs beim Hinunter-Flowen im bunten Herbstlaub mit der Sichtung einer Wildschweinherde im Nebel ein echtes Highlight. Tagsüber kämpften wir uns über gut 1.300hm, abends durch Fleischberge und Hummer-”scampis”, ähh Hummer-”garnelen”... In einer neuen Runde Biketivity sorgte das gegenseitige Duell von Benni und Olli für große Unterhaltung. Unvergesslich die Ratlosigkeit vom ohnehin technophoben Benni bei Ollis Singlespeed-Pantomime. Herrlich auch die Pantomime des bockenden Bikes von Peter "Wheely". 


Aus der TeamD-Außenstelle München war Jacob im Geiste bei uns hat mitgefühlt, wie die Ausfahrt durch den Matsch ein wahres Vergnügen war - vor allem da er wusste, was uns als Gaumenschmaus im TeamD-Lager erwarten sollte. „Wenn der Chefkoch sein Niveau nicht gehalten hat, so hat er es gesprengt; und das nennt man Gaumenorgasmus! Schade, dass ich nicht dabei sein konnte - TeamD fehlt mir.“



Und so geht ein klasse Eifelwochenende zu Ende. Babs meint: „Das ganze mit TeamD wieder - jederzeit!“


Danke Alex, Peter, Marco und Robert für die Photos.
Danke an Babs, Olli, Peter und Jacob für die Textbausteine dieser ersten literarischen TeamD-Gemeinschaftsproduktion.


Kommentare:

  1. ... und danke an Andi-Bombandi für das Zusammenlöten und Bauen des Berichts. Liest sich so, als hätt ich was verpasst ... kann kaum erwarten beim nächsten TeamD-Event dabei zu sein :) Liebe Grüße an alle

    AntwortenLöschen
  2. wer hat denn den ersten kommentar geschrieben?

    AntwortenLöschen
  3. ... dafür hat ein echtes Händchen, unser Andi! Nach dem Westalpen-Video wieder ein toller Bericht - auch dir dafür einen Sonderapplaus:-) Ben

    AntwortenLöschen